Dritte Mannschaft verlustpunktfreier Herbstmeister

(vlnr. Stefan Heller, Susanne Heuing, Christian Wickern, Frederik Börgel, Jens Schlömer, Alexis Rakowski)

Die Hinrunde ist passé – und die Tischtennisspieler von Borussia Münster dürfen sich über eine Herbstmeisterschaft freuen: In der Kreisliga steht die 3. Mannschaft (Foto) verlustpunktfrei an der Spitze.
Auch für die meisten anderen Borussen-Teams ist die erste Saisonhälfte sehr ordentlich gelaufen. So ist die 1. Herren in der NRW-Liga als Dritter noch auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze und die 2. Herren schlägt sich als Aufsteiger in der Landesliga prächtig und liegt auf Rang vier. Leise Hoffnungen auf den Aufstieg macht sich noch die Vierte, die in der 1. Kreisklasse auf Rang drei liegt. Die Fünfte steht in der 2. Kreisklasse im gesicherten Mittelfeld, die Oldies aus der Sechsten greifen in der Rückrunde in der Meisterrunde der 3. Kreisklasse an.
Ein schweres Unterfangen wird für die 1. Damen der Klassenerhalt in der Oberliga – immerhin gelang am vorletzten Hinrundenspieltag der erste Sieg, sodass noch leise Hoffnung besteht. Die 2. Damen spielt in der Bezirksklasse um den Titel mit und liegt aktuell auf Platz zwei.
Und auch der Nachwuchs schlägt sich tapfer: Die Schüler haben in der Kreisliga die Meisterrunde erreicht, die Jugend schloss die Hinrunde in der 1. Kreisklasse als Sechster ab.

Am Sonntag: Bundesliga in Münster mit Timo Boll/Kassen öffnen 13 Uhr

Auf diese positive Nachricht haben alle Tischtennis-Fans der Region gewartet: Timo Boll ist am Sonntag in Münster definitiv mit im Kader von Borussia Düsseldorf, wenn der Deutsche Meister im Top-Spiel der Bundesliga auf den Vizemeister 1. FC Saarbrücken-TT trifft. Ausrichter dieser Veranstaltung in Münster ist die DJK Borussia Münster.

Eintrittskarten gibt es am Sonntag ab 13 Uhr an der Tageskasse, Erwachsene zahlen 16 Euro, Renter und Jugendliche 10 Euro. VIP-Tickets gibt es allerdings nicht mehr.

 

„Timo ist Freitag wieder in das Training eingestiegen, und wir hoffen, dass es am Sonntag dann auch für einen Einsatz reicht“, sagt Manager Andreas Preuß. Neben dem 15-fachen Europameister, den zuletzt eine Nackenverletzung einige Tage außer Gefecht setzte, stehen auch der Inder Kama Achantha, der Schwede Anton Kallberg sowie der Österreicher Stefan Fegerl im Aufgebot der Borussia.

 

Durchaus auch möglich, dass der Rekordmeister am Sonntag rotiert, so wie im Viertelfinale der Champions League, als all diese vier Spieler zum Einsatz kamen. In jedem Fall muss sich Düsseldorf gegen den Vizemeister aus dem Saarland strecken, auch wenn dieser für sich die Erwartungen herunterschraubt: „Generell ist man gegen Düsseldorf immer Außenseiter“, sagt Trainer Slobodan Grujic. “ Deswegen machen wir uns wenig Druck für dieses Spiel, auch wenn uns eine Überraschung gegen Düsseldorf natürlich wichtige Punkte im Kampf um die Play-Offs bringen könnte.“ Denn Schwalbe Bergneustadt liegt derzeit nur zwei Zähler hinter dem Tabellenvierten, der wieder nur zwei Punkte hinter Tabellenplatz zwei rangiert.

 

Grujic verrät auch bereits die Aufstellung der Gäste, die vom langjährigen Top-Ten-Spieler Tiago Apolonia angeführt wird. „Außerdem spielen wir Sonntag mit Bojan Tokic und Patrick Baum“, so der Coach. Baum, ehemaliger Juniorenweltmeister, trug bis vor zwei Jahren noch das Trikot der Rheinländer. Mit diesem Trio erreichte der 1. FCS vor Wochenfrist auch das Halbfinale in der Champions League. „Für uns wird das in Münster kein Spaziergang“, weiß auch Düsseldorfs Trainer Danny Heister. „Karlsson und Källberg sind im Moment noch bei den Qatar Open, wo Karlsson sogar das Endspiel erreicht hat“, so der Trainer, der kurzerhand Kamal Achanta einfliegen lässt. „Schwer zu sagen, wie die Jungs nach ihrer Rückkehr drauf sind. Wir werden daher auch in Münster noch eine Trainingseinheit am Sonntag vor dem Spiel absolvieren.“

Rückrundenstart 2016/17

Rückrundenauftakt erfolgreiche für die Zweite in Rheine: „Gegnergemäß“ ging es für die zweite Mannschaft mit dem Zug zum Eisenbahner Turn- und Sportverein (ETuS) Rheine. Kurzfristige Ausfälle wurden von Konstantin Sasse und Samer Khader abgefedert. Nach etlichen heiß umkämpften Spielen hieß es am Ende 9:4 für die Borussia, der Rückrundenauftakt ist gelungen und die Zeichen stehen weiter auf Aufstieg.

Spielbericht

Weiterlesen

Westdeutschen Meisterschaften der Jugend

(v.l.n.r. Alexander Mesionzhnik, Jule Koschinski, Janina Gust, Tim Artarov)

Eine Medaille und reichlich gute Resultate hat das Borussia-Quartett von den Westdeutschen Meisterschaften der Jugend in Warburg mitgebracht.

Tim Artarov und Alexander Mesionzhnik sorgten dabei mit dem Gewinn der Bronze-Medaille im Jungen-Doppel für das Highlight. Aber auch Jule Koschinski war im Mädchen-Einzel nur einen Sieg von einer Medaille entfernt, nachdem sie im Achtelfinale die Westdeutsche Meisterin der Schülerinnen, Leonie Berger (Bor. Düsseldorf), mit 3:0 bezwungen hatte. Im Viertelfinale kam dann jedoch das Aus gegen die spätere Siegerin Jennifer Jäger. Tim, Alex und Janina Gust schafften es im Einzel bis ins Achtelfinale.

Über das hervorragende Abschneiden freut man sich nicht nur bei der Borussia, sondern auch in Kinderhaus und Gievenbeck, wo Jule bzw. Tim und Alex neben ihren Spielen in Borussias Erwachsenen-Teams auch noch in der Jugend aufschlagen.

Elfter Spieltag 2016/17: Zweite Herren feiert verlustpunktfreie Herbstmeisterschaft

Mit dem Spiel in Westkirchen endete für die zweite Herrenmannschaft eine einwandfreie Hinrunde. Auch das letzte Match konnte gewonnen werden, sodass die Tabelle nun 22:0 Zähler zeigt.

Sicherlich hervorzuheben sind an dieser Stelle auch die 27:7 Doppel, eine neu entdeckte Stärke der Reserve.  Damit das Team um Mannschaftsführer Stephan Kleinehollenhorst auf dem besten Weg erneut aufzusteigen.

Spielbericht

Weiterlesen

Zehnter Spieltag 2016/17

Überraschung gelungen: Unsere Erste konnte am zehnten HInrundenspieltag einen unerwarteten Heimsieg in der NRW Liga gegen den Aufstiegsaspiranten aus Wewer feiern. Während die Borussia planmäßig auf Ingo Hantke verzichtete, reiste der ambitionierte Gast ohne das nominelle Brett zwei an. Dieser taktische Schachzug zahlte sich nicht aus, denn gleich drei Borussen – Philip Wolters sowie die beiden Youngster Tim Artarov und Alex Mesionshnik – erwischten einen Sahnetag und steuerten je zwei Einzelerfolge zur Mannschaftsleistung bei. Philip bezwang im oberen Paarkreuz das bis dato ungeschlagene Abwehrbollwerk Hovemann. Im unteren Paarkreuz überzeugten unsere Nachwuchsasse und bezwangen jeweils den favorisierten Noppenspieler Hoppe. Die weiteren Punkte steuerten die Doppen Kruse/Nicolas und Wolters/Mesionshnik sowie Henning Nicolas im Einzel bei.

Spielbericht

Weiterlesen

Neunter Spieltag 2016/17 – Auswärtsspiele in kalten Hallen

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann Borussias Erste das Auswärtsspiel in Brackwede mit 9:7. Zu Anfang konnte sich lediglich das Dreier-Doppel Hantke/Fouillet durchsetzen. Die Einzel waren von Anfang an hart umkämpft, es gab zahlreiche 5-Satz-Spiele. Nach einer Punkteteilung Oben und in der Mitte konnten Fouillet und Artarov die Borussen erstmals in Führung bringen, 5:4 lautete der Zwischenstand. Auch in der zweiten Einzelrunde blieb der Spielstand immer knapp. Brackwedes starker Spitzenspieler Höppner war auch für Kruse nicht zu bezwingen, aber Wolters und Nicolas hielten die Münsteraner in Führung – 7:6. Unten ließ Artarov seinem Gegner keine Chance und Fouillet hatte den Auswärtssieg auf dem Schläger, musste aber letztlich nach mehreren Matchbällen seinem Gegner gratulieren. Der Ärger währte aber nur kurz, Kruse/Nicolas sorgten im Abschlussdoppel, wie schon in der Vorwoche, für einen 9:7 Sieg. In der nächsten Woche steht das Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten SC Wewer 2000 an. Leider werden die Borussen nicht in Bestbesetzung antreten, ein Punktgewinn wäre eine große Überraschung.

Spielbericht

Weiterlesen

Achter Spieltag 2016/17, außerdem Pokalspiele der Damen

Die 1. Herrenmanschaft konnte sich nach einem vierstündigen Kampf gegen die Gäste von Union Lüdinghausen mit 9:7 durchsetzen.

Nach einem guten Start in den Doppeln (2:1) war das Glück in der ersten Einzelrunde nicht auf Seiten der Borussen. Wolters und Nicolas holten zwei klare Siege, die anderen 4 Spiele waren hart umkämpft, das bessere Ende hatten aber jeweils die Gäste, so dass der Zwischenstand 4:5 lautete. Nach einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz und einer Niederlage von Nicolas stand es 5:7. Mit drei ungefährdeten Siegen von Hantke, Fouillet und Kruse/Nicolas im Abschlussdoppel drehten die Münsteraner das Ergebnis.

Der letzte Punkt des Abends sollte Youngster Tim Artarov vorbehalten bleiben, der mit Marek Kurzepa erneut einen ehemaligen Zweitligaspieler in die Schranken weisen konnte. Nach dem 11:8 im 5. Satz war der Jubel auf Seiten der Borussen groß.

Spielbericht

Weiterlesen

Siebter Spieltag 2016/2017

Im Auswärtsspiel beim TB Burgsteinfurt verpassten die Borussen nur knapp einen Überraschungserfolg. Ohne den erkrankten Henning Nicolas ging man als klarer Außenseiter in das Match. Zu Beginn knackten Hantke und Ersatzmann Weitkamp sensationell das Einserdoppel der Gastgeber, auch die anderen Doppel überzeugten, so dass es mit einem 3:0 in die Einzel ging. Oben folgten zwei Marathonspiele mit einem Sieg von Kruse und einer Niederlage von Wolters. Auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt, Hantke ließ seinem Gegner keine Chance, Fouillet musste sich dem stark aufspielenden Beuing geschlagen geben. Unten mussten Artarov und Weitkamp jeweils nach knappen Spielen dem Gegner gratulieren. Mit einer 5:4 Führung ging es in die 2. Einzelrunde. Oben wurden wieder die Punkte geteilt, in der Mitte waren Hantke und Fouillet klar unterlegen. Unten schaffte es Artarov mit einer sensatiollen Leistung (3:0 gegen den Ex-Borussen Heckmann) die Mannschaft ins Abschlussdoppel zu bringen. Leider mussten Kruse/Wolters die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Nach einer insgesamt starken Leistung und 4 1/2 Stunden Spielzeit mussten die Borussen die Heimfahrt ohne Punkte antreten.

Spielbericht

Weiterlesen

Sechster Spieltag 2016/2017

Blieb im Einzel ungeschlagen: Henning Nicolas

Die 1. Herrenmannschaft kam gegen die TTU Bad Oeynhausen nicht über ein 8:8 Unentschieden hinaus. Nach einem 1:2 in den Doppeln konnte man den Rückstand schnell korrigieren und zog in den Einzeln auf 5:3 und gar 8:4 davon. Die an diesem Tag herausragenden Max Kruse und Henning Nicolas fuhren jeweils zwei ungefährdete Einzelsiege ein. Letzlich verhinderten Pech und die Doppelschwäche den angestrebten doppelten Punktgewinn. Artarov verlor sein Spiel unglücklich nach Matchball. Dann musste auch das Einserdoppel Kruse/Hantke den kampfstarken Gegnern nach 4 Sätzen gratulieren und so stand unter dem Strich eine gefühlte Niederlage für die Borussen.

Spielbericht

Weiterlesen

« Ältere Beiträge