Die DJK Borussia Münster hat die ersten Weichen für die Tischtennis-Saison 2016/2017 gestellt: Für den NRW-Ligisten werden im ersten Männerteam auch weiterhin Max Kruse, Philip Wolters, Henning Nicolas und Jeremy Fouillet auf Punktejagd gehen.

„Wir freuen uns sehr, dass uns dieses engagierte und sympathische Quartett auch weiterhin erhalten bleibt“, freuen sich Abteilungsleiter Stefan Heller und der 2. Vereinsvorsitzende Michael Schmitz.

Verlassen werden die Borussen dagegen Michael Nübel (zurück nach Rheine) und Max Haddick, der die „Borussen-Fraktion“ in Greven weiter vergrößern wird. Die Borussia lässt die beiden Sympathieträger nur ungerne ziehen, hat aber großes Verständnis für die jeweiligen Beweggründe.

Zielsetzung der Borussen in der neuen Saison ist eine stabile Platzierung in der NRW-Liga. Zugleich peilt man mit der 2. Mannschaft, die vor dem Aufstieg in die Bezirksliga steht, den Sprung in die Landesliga an. Hierfür sind auch weiterhin Roman Tenk, Stephan Kleinehollenhorst, Michael Brüggemann, Ingo Stuckenbrock und Marc Brischke feste Größen. Noch offen ist, ob Franz Weitkamp in der NRW-Liga oder der Bezirksliga zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus planen die Borussen mit vier weiteren Herren-Teams. „Wir können hier durchgängig Spielklassen von der Kreisliga bis in die 3. Kreisklasse anbieten“, so Heller und Schmitz.