Maxkruse1Beim TTC Herne-Vöde bewies unsere erste Herren Nerven: sechs von sechs Fünfsatzspielen gingen an die Borussia. Mit dem perfekten Start in den Doppeln und den ersten drei Einzeln lag die Mannschaft zwischenzeitlich mit 6:0 in Führung. Die Gastgeber konnten auf 7:2 verkürzen, mussten sich jedoch mit 9:3 geschlagen geben. Im Bild zu sehen ist Max Kruse, der im Doppel an der Seite von Henning Nicolas und im Einzel in zwei Fünfsatzspielen ungeschlagen blieb.

Spielbericht


Erleichterung nach 8:6-Krimi

Die erste Damen-Mannschaft hat im dritten Saisonspiel den Knoten durchschlagen und endlich den ersten Sieg in der NRW-Liga eingefahren – und das, obwohl Spitzenspielerin Karla Eichinger urlaubsbedingt bei der Auswärtspartie gegen Schloss Holte-Sende II fehlte. Mit dem Gewinn des ersten Doppels (Bröker/Heuing) überhaupt in dieser Saison war der Grundstein gelegt. In der Folge trumpfte vor allem Sarah Bröker auf, die Eichinger an der Spitzenposition glänzend vertrat und alle drei Einzel gewann. Janina Gust überzeugte mit zwei Einzelsiegen im unteren Paarkreuz, auch Heuing punktete zweimal – und sicherte mit einem Zittersieg (11:9 im 5. Satz) im allerletzten Match den 8:6-Erfolg.

„Ohne Karla hatten wir nicht unbedingt mit einem Sieg gerechnet – umso mehr freuen wir uns.“ – Sarah Bröker

Spielbericht


Gegen TG Münster bestritt unsere zweite Mannschaft ihr bislang knappstes Spiel: mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann sie mit 9:5.

Die Gastgeber waren im Doppel mit 6:0 noch ungeschlagen gewesen, unsere Doppel 1 (Kleinehollenhorst/Stuckenbrock) und 3 (Tenk/Börgel, A.) setzten sich jedoch mit 3:0 bzw. 3:1 durch.  Das Doppel 2 (Weitkamp/Brischke) musste dem TG Spitzendoppel nach vier Sätzen gratulieren. Darauf folgten die drei engsten Spiele der Partie: Stephan Kleinehollenhorst drehte einen 1:2 Rückstand gegen die gegnerische Nummer 1, Franz Weitkamp beendete das Spiel nach eigener Auszeit im fünften Satz beim Spielstand von 16:15 sehr glücklich mit einem Kantenball und Ingo Stuckenbrock konnte von 0:2 auf 2:2 ausgleichen, verlor dann aber im fünften Satz. Die erste Runde der Einzel endete ausgeglichen, sodass es 5:4 stand: zu diesem Zeitpunkt also ein völlig offenes Spiel. Im zweiten Durchgang wurden jedoch fast alle Einzel 3:0 gewonnen, lediglich Stephan Kleinehollenhorst verlor relativ klar. Marc Brischke besiegelte das 9:5 dann mit seinem 3:0 Sieg.

„Immerhin bist Du in den fünften Satz gekommen.“ – Roman Tenk zu Ingo Stuckenbrock nach dessen 2:3-Niederlage

Spielbericht


Ohne große Erwartungen ging es für unsere Schüler-Mannschaft am Sonntag-Vormittag nach Hiltrup. Umso überraschender war der 6:4 Sieg, der ohne zwei Stammspieler zustande kam. Ein souveränes unteres Paarkreuz war dafür der Garant für unseren Sieg. Weder im Doppel noch im Einzel mussten sich unsere Ersatzspieler geschlagen geben. Das entscheidende Spiel wurde im fünften Satz für uns entschieden. Knapp und erfolgreich für die Borussia, mit glücklichen Gesichtern ging es auf die Heimfahrt.

Spielbericht


Die Ergebnisse des Spieltages im Überblick

H1KK DJK Borussia Münster III SC Westfalia Kinderhaus IV 9:1
DBL DJK TTR Rheine II DJK Borussia Münster II  8:6
H3KK SV Arminia Appelhülsen IV DJK Borussia Münster V  8:6
H2KK DJK Borussia Münster IV TSV Angelmodde II 9:1
HNRWL TTC Herne-Vöde DJK Borussia Münster  3:9
HBK TG Münster DJK Borussia Münster II  5:9
SAKL TuS Hiltrup II DJK Borussia Münster  4:6
DNRWL TTSV Schloß Holte-Sende II DJK Borussia Münster  6:8