Neuzugang Tim Artarov

Neuzugang Tim Artarov

Das Auswärtsspiel beim GSV Fröndenberg wurde für die erste Mannschaft zur erwartet schweren Aufgabe. Ohne Ingo Hantke reiste man am frühen Sonntag morgen ins Sauerland. Die Gastgeber, die erstmals in dieser Saison in voller Besetzung antraten, präsentierten sich wacher und legten mit einem 3:0 in den Doppeln einen Blitzstart hin. Kruse, Wolters und Nicolas konnten die Partie anschließend mit ihren Einzelsiegen wieder offen gestalten, nach einer zwischenzeitlichen Niederlage von Fouillet stand es 3:4. Den Youngstern Artarov und Mesionzhnik mangelte es gegen das starke untere Paarkreuz des Gegners noch an der nötigen Erfahrung, so dass man mit einem 3:6 in die zweite Einzelrunde ging. Zu diesem Zeitpunkt schien zumindest ein Unentschieden noch in Reichweite, doch Kruse, Wolters und Nicolas brachten allesamt eine höchstens durchschnittliche Leistung an den Tisch und mussten nach knappen Spielen ihren Gegnern gratulieren, so dass unter dem Strich eine klare 3:9 Niederlage stand.

Spielbericht


Unsere erste Damen konnten in Bottrop nur zu dritt antreten, da Janina Gust kurzfristig ausgefallen war. Im Verlauf gingen noch zwei Spiele im fünften verloren und zwei weitere ebenfalls sehr knapp. „Das war sehr unglücklich“, meinte Teamchefin Karla Eichinger.

Spielbericht


Die Reserve gewinnt 9:1 in Kinderhaus. Lediglich Franz Weitkamp musste sich das erste Mal geschlagen geben, alle anderen Spiele gewann die Zweite, vier Mal davon im Entscheidungssatz. Die Doppelstatistik bleibt weiterhin makellos (15:0), so geht es mit 10:0 Punkten in die Herbstferien. Vielen Dank an dieser Stelle an Frederik Börgel für seinen Einsatz.

Spielbericht


Beim Auswärtsspiel in Nienberge gewann die dritte Mannschaft klar mit 9:3. Nienberge musste mit vier Ersatzspielern antreten, weil sich kurzfristig mehrere Mannschaftsmitglieder verletzt hatten. So wurde aus einem erwarteten spannenden Spiel eine deutliche Sache für die Borussen. Das obere Paarkreuz sammelte dabei alle der 5 möglichen Punkte.

Spielbericht


Der erste Sieg ist in der Tasche
Die vierte Herren der Borussen setzten sich in einem sehr spannenden Spiel gegen die Gäste des 1. TTC Münster durch. Das Spiel endete 9:7 mit dem Entscheidungsdoppel. Nach einen schlechten Anfang im Doppel, in dem Strätz/Finke den Punkt holten und wiederum Sasse/Schulz und Flores-Tellez/Khader nicht mithalten konnten. In den Einzel dagegen hohlten Riks Finke, Benjamin Flores-Tellez und Samer Khader allein sechs Punkte, jeder jeweils mit zwei Einzelsiegen. Marvin Strätz punktete einmal, Konstantin Sasse und Vincent Schulz mussten sich in ihren beiden Spielen jeweils im fünften und vierten Satz geschlagen geben. Im Entscheidungsdoppel behielten Finke/Strätz am Ende die Nerven und gewannen das Spiel mit 3:2 und 15:13 im fünften Satz für die Gastgeber.
„Wir haben den Ersten Sieg in der Tasche, es ist noch alles drin, wir dürfen nicht nachlassen. „, so Samer Khader, der mit seiner Leistung und die der Mannschaft zufrieden war.

Spielbericht


Die Fünfte spielt 1:9 in Gievenbeck. Nur Thomas Wotschke gewinnt ein Match. Wo viel Licht ist,ist auch viel Schatten:
Es lag zwar nicht wirklich nur an den Lichtverhältnissen, aber wenn Thorsten Vergers den Satz loslässt „Ich seh‘ den Ball gar nicht, ich spiele nur nach Gehör!“
muss schon etwas dran sein. Nun gibt es erst einmal 2 Wochen Spielpause und dann geht es am 26.10. weiter gegen SW Havixbeck I.

Spielbericht