Seite 3 von 6

Sechster Spieltag 2016/2017

Blieb im Einzel ungeschlagen: Henning Nicolas

Die 1. Herrenmannschaft kam gegen die TTU Bad Oeynhausen nicht über ein 8:8 Unentschieden hinaus. Nach einem 1:2 in den Doppeln konnte man den Rückstand schnell korrigieren und zog in den Einzeln auf 5:3 und gar 8:4 davon. Die an diesem Tag herausragenden Max Kruse und Henning Nicolas fuhren jeweils zwei ungefährdete Einzelsiege ein. Letzlich verhinderten Pech und die Doppelschwäche den angestrebten doppelten Punktgewinn. Artarov verlor sein Spiel unglücklich nach Matchball. Dann musste auch das Einserdoppel Kruse/Hantke den kampfstarken Gegnern nach 4 Sätzen gratulieren und so stand unter dem Strich eine gefühlte Niederlage für die Borussen.

Spielbericht

Weiterlesen

Fünfter Spieltag 2016/2017

Neuzugang Tim Artarov

Neuzugang Tim Artarov

Das Auswärtsspiel beim GSV Fröndenberg wurde für die erste Mannschaft zur erwartet schweren Aufgabe. Ohne Ingo Hantke reiste man am frühen Sonntag morgen ins Sauerland. Die Gastgeber, die erstmals in dieser Saison in voller Besetzung antraten, präsentierten sich wacher und legten mit einem 3:0 in den Doppeln einen Blitzstart hin. Kruse, Wolters und Nicolas konnten die Partie anschließend mit ihren Einzelsiegen wieder offen gestalten, nach einer zwischenzeitlichen Niederlage von Fouillet stand es 3:4. Den Youngstern Artarov und Mesionzhnik mangelte es gegen das starke untere Paarkreuz des Gegners noch an der nötigen Erfahrung, so dass man mit einem 3:6 in die zweite Einzelrunde ging. Zu diesem Zeitpunkt schien zumindest ein Unentschieden noch in Reichweite, doch Kruse, Wolters und Nicolas brachten allesamt eine höchstens durchschnittliche Leistung an den Tisch und mussten nach knappen Spielen ihren Gegnern gratulieren, so dass unter dem Strich eine klare 3:9 Niederlage stand.

Spielbericht

Weiterlesen

Vierter Spieltag 2016/17: Borussia vs. TTC

v.l.n.r. Philip Wolters, Jeremy Fouillet, Henning Nicolas, Tim Artarov, Ingo Hantke, Max Kruse

v.l.n.r. Philip Wolters, Jeremy Fouillet, Henning Nicolas, Tim Artarov, Ingo Hantke, Max Kruse

In den drei Begegnungen mit dem TTC Münster in dieser Woche ging die Borussia zwei Mal als klarer Sieger hervor, ein Mal mussten die Punkte geteilt werden:

In der NRW Liga gewann unsere Erste mit 9:0 (27:2), in der Bezirksliga die Zweite ebenfalls mit 9:0 (27:12) und in der Kreisliga trennten sich unsere dritte Herren und der Gast mit 8:8 (31:34).

Weiterlesen

Dritter Spieltag 2016/17

v.l.n.r. Franz Weitkamp, Alexander Mesionzhnik, Ludger Santel, Ingo Stuckenbrock, Michael Brüggemann, Stephan Kleinehollenhorst, Roman Tenk

v.l.n.r. Franz Weitkamp, Alexander Mesionzhnik, Ludger Santel, Ingo Stuckenbrock, Michael Brüggemann, Stephan Kleinehollenhorst, Roman Tenk

Die zweite Herren musste im Spiel gegen die DJK TTR Rheine ohne „die Ungeraden“ (Nr. 1,3 und 5, außerdem genau die Spieler mit Material) antreten. Trotzdem blieb die Zweite in den Doppeln weiterhin ungeschlagen: mit drei Siegen wurde der Grundstein für den 9:4 Erfolg gelegt. In der ersten Einzelrunde konnte der Gast zwar auf zwischenzeitlich 5:4 verkürzen, die Borussia behielt jedoch in der zweiten Runde die Oberhand und setzt sich mit dem dritten Sieg im dritten Spiel an die Spitze der Tabelle.

Spielbericht

Weiterlesen

Zweiter Spieltag – „Wir sind heiß auf mehr!“

Die erste Damen gewinnt 8:3 in Oldentrup mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Oldentrup ist vor allem oben sehr stark besetzt. Janina Gust und Karla Eichinger gewannen ihr Doppel. Weiterhin haben Jule Koschinski und Janina Gust unten vier Punkte geholt, Susanne Heuing und Karla Eichinger gegen Daniela Dieckmann gewonnen. In der dritten Einzelrunde hat dann Karla Eichinger gegen die Oldentruper Nr.3 gewonnen, wodurch leider Janina Gusts grandioser Sieg gegen die Nr.1 nicht mehr gezählt hat. Trotzdem super gelaufen! „Am Dienstag wollen wir dann den nächsten Sieg einfahren!“, freut sich Karla Eichinger auf das nächste Spiel.

Spielbericht

Weiterlesen

Kreismeisterschaften: Jule Koschinski und Max Kruse gewinnen die A-Konkurrenzen

Jule Koschinski

 

Jule Koschinski setzt sich im Finale knapp im siebten Satz durch. Unsere neue Verstärkung für die erste Damenmannschaft gab an dem gesamten Wochenende nur ein Spiel ab und sicherte sich ebenfalls die Titel in der Damen B- und Mädchen-Klasse.

 

Bolz, Ellen (1072) 3:0 11:5 11:7 11:6
Täsler, Mirella (1217) 3:0 11:9 11:5 11:7
Licht, Christiane (1439) 0:3 6:11 7:11 3:11
Lamhardt, Mara (1578) 4:3 12:14 11:8 11:5 5:11 4:11 11:9 11:6
Licht, Christiane (1439) 4:3 11:8 11:9 11:8 12:14 8:11 9:11 11:6

Maxkruse1

 

Max Kruse gewinnt vor Mannschaftskollege Philip Wolters im siebten Satz mit zwei Punkten Unterschied – knapper geht es nicht. Im Doppel schlugen die beiden das Doppel Frehe/Boonk vom TTC Münster, das zuvor das neu formierte Doppel Tim Artarov/Franz Weitkamp mit 3:2 aus dem Turnier geworfen hatte.

Manavi, Niema (1746) 3:1 11:9 8:11 11:5 11:9
Urban, Johannes (1783) 3:1 11:7 11:7 5:11 11:9
Pira, Sandro (1874) 3:1 11:9 12:14 11:6 11:5
Michelis, Wladimir (1772) 4:0 11:8 12:10 11:9 11:7
Michaelis, Yorrick (1923) 4:1 8:11 11:7 11:6 11:9 11:8
Wolters, Philip (2012) 4:3 11:5 13:11 7:11 6:11 13:11 9:11 11:9

 

Erster Spieltag 2016/17, Teil 2

(v.l.n.r. Frederik Börgel, Dieter Grönewäller, Stefan Heller, Alexis Rakowski, Jens Schlömer, Konstantin Sasse)

(v.l.n.r. Frederik Börgel, Dieter Grönewäller, Stefan Heller, Alexis Rakowski, Jens Schlömer, Konstantin Sasse)

Gelungener Auftakt der dritten Herren
Die Kreisliga-Aufsteiger der dritten Herrenmannschaft konnten in ihrer ersten Partie der Saison 2016/17 ebenso wie die Reserve ein deutliches 9:3 erzielen. Noch vor dem Spiel gegen die Gäste der SG Sendenhorst waren die Ambitionen eher verhalten. „Als Aufsteiger wissen wir nicht wo wir stehen, aber wollen natürlich unser Bestes geben, um das Minimalziel Klassenerhalt zu erreichen“, verkündete der Mannschaftskapitän Stefan Heller.Das Ergebnis gegen den Tabellenvierten der Vorsaison hätte durch die 2:0-Führung des Spitzendoppels Alexis Rakowski/Frederik Börgel und die 2:0-Führung von Börgel gegen den Spitzenspieler Peter Abke noch deutlicher ausfallen können, beide Spiele gingen jedoch nach fünf hart umkämpften Sätzen verloren.

Weiterlesen

Erster Spieltag 2016/17

(v.l.n.r. Karla Eichinger, Simone Kummer, Jule Koschinski, Janina Gust)

(v.l.n.r. Karla Eichinger, Simone Kummer, Jule Koschinski, Janina Gust)

Unsere erste Damenmannschaft unterlag Ottmarsbocholt mit 2:8. Der Gast trat mit Lena Uhlenbrock an, die sonst fest in der Regionalliga spielt. Mit der Aufstellung war bereits zu Beginn klar, dass es für unsere Damen sehr schwer wird. Die Doppel waren recht knapp, beide endeten 1:3. Die erste Einzelrunde verlief relativ schnell,  sodass es bereits 0:6 stand.

Im weiteren Verlauf konnte dann Karla Eichinger gegen Lena Uhlenbrock und Janina Gust gegen Selina Wiggers gewinnen. Jule Koschinski hat bei ihrem ersten Spiel für die Borussia ganz knapp gegen Larissa von Boxel verloren, ihr anderes Spiel war ebenfalls sehr eng. Hier zeigt sich, dass in der NRW Liga mithalten kann und sich da gut einfinden wird. Simone Kummer hat ebenfalls gut gespielt, ihr Trainingseifer zahlt sich langsam aus.

Ottmarsbocholt möchte in die Oberliga aufsteigen, das Team zählt sicher zu den stärksten der Liga.

Spielbericht

Weiterlesen

Fahnenträger Boll in Münster am Start

Der Fahnenträger der deutschen Olympiamannschaft in Rio, Tischtennis-As Timo Boll, ist am 7. November in Münster am Start. Beim Tischtennis-Supercup am Berg Fidel, organisiert vom Sportamt der Stadt und der DJK Borussia, gibt sich der 16-fache Europameister ebensowie wie der Ex-Olympiasieger Jan-Ove Waldner und der vierfache Weltmeister Jörgen Persson (beide Schweden) die Ehre.

Weiterlesen

Bronze für Ex-Borussen Jun Mizutani in Rio

Der Japaner Jun Mizutani hat in der Nacht zu Freitag bei den olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille im Tischtennis-Einzelwettbewerb gewonnen. Der inzwischen 27-jährige Mizutani wurde 2003 von dem deutschen Trainer Mario Amizic entdeckt und ging in der Saison 2003/2004 für die DJK Borussia Münster in der Regionalliga West an den Start, u. a. gemeinsam mit Damian Böcker und Milan Skrobanek.

Obwohl die Saison nur als Aufbaujahr gedacht war, erspielt sich der damals 14-jährige die besten Einzelbilanz der Liga, wechselt nach Saisonschluss zu Germania Holthausen und 2006 zum Deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf. In Rio bezwang er den ehemaligen Weltranglisten-Ersten Vladimir Samsonov in fünf Sätzen mit 11:4, 11:9, 6:11, 14:12 und 11:8. Samsonov hatte im Viertelfinale Dimitri Ovtcharov, den Bronze-Gewinner von London,  ausgeschaltet.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »