Rückrundenauftakt erfolgreiche für die Zweite in Rheine: „Gegnergemäß“ ging es für die zweite Mannschaft mit dem Zug zum Eisenbahner Turn- und Sportverein (ETuS) Rheine. Kurzfristige Ausfälle wurden von Konstantin Sasse und Samer Khader abgefedert. Nach etlichen heiß umkämpften Spielen hieß es am Ende 9:4 für die Borussia, der Rückrundenauftakt ist gelungen und die Zeichen stehen weiter auf Aufstieg.

Spielbericht


Die erste Mannschaft ist nach durchwachsener Leistung mit einer Niederlage in die Rückrunde gestartet. Dabei hatte sich das Team noch im Vorfeld vorgenommen, so lange wie möglich an den Spitzenplätzen dran zu bleiben und das Maximale aus den verbleibenden Spieltagen herauszuholen. In Kamen startete das DJK-Sextett zunächst vielversprechend und konnte nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gehen. Ingo und Jeremy bogen dabei im wichtigen Dreierdoppel einen 0:2 Satzrückstand um. Gleiches gelang Alex Lübke, dem besten Spieler der Liga, im oberen Paarkreuz gegen Max. Philip setzte sich gewohnt sicher gegen Daniel Lübke durch, ehe es im Spiel der Borussen zum Bruch kam. In der Mitte mussten sowohl Tim als auch Ingo gratulieren und auch im unteren Paarkreuz konnte Henning sein Match trotz Matchbällen nicht nach Hause bringen: Alle drei Spiele gingen im Entscheidungssatz verloren. Jeremys 3:1 Erfolg hielt unser Team in Reichweite. Im zweiten Durchgang wiederholte sich die Punkteteilung an den Spitzenbrettern, und leider ging auch die Mitte abermals leer aus. Im unteren Paarkreuz gingen beide Einzel erneut über die volle Distanz, diesmal siegte Henning knapp, während Jeremy eine 10:6 Führung im Fünften nicht nutzen konnte. An den nächsten drei Spieltagen haben die Borussen jedoch die Chance, eine kleine Siegesserie gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte zu starten.

Spielbericht