Am Sonntag, 27. Mai setzte sich Stefan Fegerl mit Borussia Düsseldorf die Dreifach-Krone auf: Nach dem Gewinn des nationalen Pokals und nach dem Champions-League-Triumph in Orenburg wurde der Österreicher mit dem Team von Borussia Düsseldorf auch Deutscher Meister, durch ein 3:1 gegen TTF Ochsenhausen vor 2.700 Fans in der Fraport-Arena in Frankfurt.

Nur 13 Tage später ist Stefan Fegerl zu Gast in Münster, wenn die DJK Borussia Münster gemeinsam mti dem Sportamt der Stadt Ausrichter des Tischtennis-Supercups ists.

Ab 17.30 Uhr treffen am Berg Fidel in Münster sechsTischtennis-Asse der Extraklasse in der Sporthalle Berg Fidel zu diesem besonderen Event an, neben Fegerl auch Jakob Dyjas vom Endspielgegner Ochsenhausen, immerhin Bronzemedaillen-Gewinner bei den letzten Europameisterschaften im Einzel und Zweiter im Doppel. Auch der fünffache Weltmeister Jörgen Persso, die deutschen Asse Ruwen Filus und Steffen Mengel sowie der belgische Rekordmeister Jean-Michel Saive schlagen in der Domstadt auf.

Alle Asse sind mindestens zweimal im Einzel zu bewundern, spektakuläre Ballwechsel sind vorprogrammiert. Nach den Vorrundenspielen an zwei Tischen und vor dem Finale stehen sie allesamt auch für Autogramme und Selfies zur Verfügung. Der Einlass ist bereits am 16 Uhr. Es werden wieder gut 1.000 Fans in der Halle erwartet, die ersten gut 500 Tickets sind bereits vergeben.

Tickets können hier über die Borussen-Website online bestellt werden. Sie gibt es außerdem im Stadtwerke Citycenter und im WN-Ticketshop.