Überraschung gelungen: Unsere Erste konnte am zehnten HInrundenspieltag einen unerwarteten Heimsieg in der NRW Liga gegen den Aufstiegsaspiranten aus Wewer feiern. Während die Borussia planmäßig auf Ingo Hantke verzichtete, reiste der ambitionierte Gast ohne das nominelle Brett zwei an. Dieser taktische Schachzug zahlte sich nicht aus, denn gleich drei Borussen – Philip Wolters sowie die beiden Youngster Tim Artarov und Alex Mesionshnik – erwischten einen Sahnetag und steuerten je zwei Einzelerfolge zur Mannschaftsleistung bei. Philip bezwang im oberen Paarkreuz das bis dato ungeschlagene Abwehrbollwerk Hovemann. Im unteren Paarkreuz überzeugten unsere Nachwuchsasse und bezwangen jeweils den favorisierten Noppenspieler Hoppe. Die weiteren Punkte steuerten die Doppen Kruse/Nicolas und Wolters/Mesionshnik sowie Henning Nicolas im Einzel bei.

Spielbericht

Borussias zweite Herren setzt ihre Erfolgsserie fort und bleibt auch vor dem letzten Hinrundenspieltag ungeschlagen. Am Freitag gewann die Truppe um Mannschaftsführer Stephan Kleinehollenhorst souverän mit 9:2 gegen Gravenhorst. Hierbei konnte der Gast seine zwei Punkte in den Doppeln erzielen, welche im Moment bei der Zweiten nicht wie noch zu Saisonbeginn (18:0) funktionieren. In den Einzeln war dann aber die Dominanz des Tabellenführers deutlich zu spüren und somit der 9:2 Sieg in der Höhe gerechtfertigt.

Spielbericht
Am Samstag traf die Zweite auf TTC IV welche zwar einen Punkt in den Doppeln holten, aber die Spielerin Weis aufstellten, die in diesem Spiel für den TTC nicht spielberechtigt war. Somit endete das Spiel im Nachhinein 9:0 für Borussia, welche jetzt nur noch das Spiel in Westkirchen von der Herbstmeisterschaft trennt.

Spielbericht