ersteherren

Der zweite Spieltag hätte aus Münsteraner Sicht nicht besser laufen können: alle fünf Herrenmannschaften gewannen ihre Spiele.

H3KK DJK Borussia Münster V TuS Hiltrup IX 8:0
H1KK 1. PPC Münster DJK Borussia Münster III  3:9
H2KK SV BW Aasee DJK Borussia Münster IV  5:9
HBK DJK Borussia Münster II TTC Werne 98 II 9:4
HNRWL DJK Borussia Münster GSV Fröndenberg 9:6

Unsere erste Herren hat am Samstag im saisonübergreifend insgesamt 5. Aufeinandertreffen mit der GSV Fröndenberg den ersten Sieg eingefahren.

Dabei profitierten sie vom Fehlen der gegn. Nummer Zwei . Das neu formierte Doppel Wolters/Fouillet besiegte gleich zu Beginn das Fröndenberger-Spitzendoppel. Kruse/Nicolas müssten sich geschlagen geben, während Haddick/Nübel die kleine Führung erneut herstellten.

Die erste Einzelrunde lief insgesamt ausgeglichen. Wolters, Nübel und Fouillet gewannen, Haddick, Kruse und Nicolas unterlagen, sodass es 5:4 stand.

In der zweiten Einzelrunde verlor Wolters unglücklich gegen den aber auch stark spielenden Witton. Kruse, der bisher nicht seine Wohlfühlform gefunden hatte, biss sich ins Match gegen Faisal und gewann am Ende knapp, aber verdient. Nicolas fand auch erst spät seine Form und spielte gegen den sehr guten Ostendarp ab dem zweiten Satz sehr stark, zwang ihn in den 5. Satz, verlor diesen aber. So stand es 6:6 bevor die Borussen zum Endschlag ausholten: Erst siegte Haddick gegen Arndt und dann machten die beiden Spieler des Spiels, Fouillet und Nübel den Sack zu. Beide bezwangen nicht nur den Ersatzspieler, sondern auch Unkhoff, der selbst zu den besten Spielern im unteren Paarkreuz zu zählen ist.

Insgesamt ein schöner Heim-Start in die Saison und ein gelungener Einstand für unseren französischen Neuzugang.

Spielbericht


Die Zweite erwischte gegen den TTC Werne einen denkbar schlechten Start und verlor alle drei Anfangsdoppel, davon zwei im fünften Satz. Unsere Reserve lies sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen und  gewann im Anschluss fast alle Einzel und damit 9:4 – lediglich Ingo Stuckenbrock musste sich in seinem ersten Einzel Sascha Fetting geschlagen geben, konnte dann aber den Siegpunkt erzielen.

Spielbericht


Die Dritte gewann auch. Beim 1. PPC musste die Mannschaft um Frederik Börgel auf Stefan Heller verzichten, für den Benjamin Florez-Tellez einsprang. Die Jungs starteten direkt mit 3:0 aus den Doppeln sehr gut in das Spiel und konnten dann in den Einzeln unter anderem mit vier 3:0-Siegen nachlegen. Das Spiel endete 9:3, die Punkte aus der Sicht der Borussia erspielten:

Schlömer/Beck
Börgel/Rakowski
Strätz/Flores-Tellez
Börgel (2)
Rakowski (2)
Strätz
Beck

Spielbericht


Im Nachbarduell zu Gast beim SV BW Aasee feierte die vierte Mannschaft einen 9:5 Auswärtssieg: nach einem 2:1-Start in den Doppel ging die Mannschaft um Helmut Branse mit 7:1 in Führung. Der Gastgeber holte noch einmal auf, musste unserer Vierten jedoch zum 9:5 gratulieren.

Beck/Flores-Tellez
Branse/Schulpin
Schulpin (2)
Branse
Flores-Tellez
Beck
Gropp
Vergers

Spielbericht


Die Fünfte blieb gegen TuS Hiltrup IX verlustpunktfrei. Die Gäste mussten sich mit gerade einmal sieben gewonnenen Sätzen zufrieden geben.

Spielbericht